Letztes Feedback

Meta





 

Judith Schalansky: Der Hals der Giraffe

Ökologie ist ein wichtiges Thema unserer Zeit. Dies gilt besonders für Inge Lohmark. Sie ist eine Biologie-Lehrerin der Darwin-Schule, irgendwo in Vorpommern. Das Leben sieht sie nur durch ihre "grüne" Brille, alles wird biologisch-rational erklärt. Ihre eigene Beziehung, aus der auch ein Kind entstammt, degradiert sie zur natürlichen Notwendigkeit - Arbeitsteilung bei der Aufzucht.

Ihr eigentliches Biotop ist die Schule. Die Biozönose der Darwin ist für sie ein Genpool hauptsächlich schlechter genetischer Varianten. Den Naturgesetzen folgend hat sie nichts zu verschenken - keine Noten, keine Aufmunterung und keine Heuchelei. Doch als sie eines Tages Gefühle für eine Schülerin entwickelt, wankt ihre Weltanschauung.

Dieser als Bildungsroman deklarierte Roman enthält viele witzige Episoden - z.B. die Busfahrt - und erklärt viele biologische Begebenheiten auf lustvolle Weise.

Ein Buch für Biologie-Lehrerin, Liebhaber der Biologie, Schüler, ehemalige Schüler - sprich, für alle!

24.10.13 14:37, kommentieren

Werbung


Louis Begley: Lügen in Zeiten des Krieges

Lügen sind etwas Schlechtes, etwas Unmoralisches. Doch was, wenn sie die einzige Möglichkeit darstellen zu überleben.

Maciek, 1933 in Polen geboren, gerät als kleiner Junge in die Wirren des II. Weltkrieges. Die meiste Zeit schlägt er sich mit seiner Tante Tanja durch. Sie sind angewiesen auf falsche arische Pässe und auf Lügen. Ständig sind sie darauf bedacht, den Schein zu wahren, jedoch gelangen sie oft in gefährliche Situationen.

Das Buch dokumentiert die Zeit und lässt ein am eigenen Leib das Grauen jener schrecklichen Jahre erfahren.

Es mahnt: Wer nichts aus der Geschichte lernen will, muss sie zwangsläufig wiederholen.

24.10.13 14:35, kommentieren